HTC One XL – Eindruck nach einem Monat

Weisses HTC One XL von allen Seiten

Bei LTE geht es nicht nur um ein neues Netz für schnelleres Internet, sondern auch um das Zugangsgerät. Also das Handy. Das iPhone 5 wird funktionieren. Ansonsten wurden bisher in der Schweiz noch keine Geräte mit LTE verkauft. Das Samsung Galaxy S III ist bald mit LTE erhältlich. Ich habe aber ein komplett neues Gerät erhalten: das HTC One XL. Technisch gesehen ist das One XL eine leicht schwächere Version vom One X. In Klartext: Das One X hatte einen Quadcore Prozessor und das XL hat nur noch zwei Kerne. Das bedeutet aber nicht, dass man das spürt.

Technische Daten

Zuerst zum nichtssagenden Teil des Reviews: Ein paar Zahlen, die das HTC One XL beschreiben. Aber wenn es dann so wäre, wäre der Rest des Reviews unnötig.

  • Abmessungen: 134.8 x 69.9 x 8.9 mm
  • Display: 1280 x 720 px, 4.7″
  • Gewicht: 129 g
  • Akku: 1800 mAh
  • CPU: 1.5 GHz dual core
  • Betriebssystem: Android 4.1 mit Sense 4+
  • Speicher: 32 GB intern, kein SD Karten Slot
  • RAM: 1 GB
  • Kamera: hinten: 8MP (F2.0 mit 28 mm Objektiv, Autofokus, LED-Blitz), vorne: 1.3MP
  • Sensoren: Gyro Sensor, G-Sensor, Kompass, Näherungssensor, Helligkeitssensor
  • AGPS
  • GSM/GPRS/EDGE/UMTS/HSPA/LTE

Zwei weisse HTC One XL, eines mit offenem Browser das andere mit einem Game

Positives

Das Erste was mir und allen anderen, denen ich das HTC One XL in die Hand gedrückt habe aufgefallen ist, ist das Gewicht. Das nächstwichtige ist die Kamera. Diese überzeugt nicht nur mit guter Bildqualität, sondern bietet auch sehr viele Funktionen. Man kann, wie bei HTC heute üblich, zum Filmen auch fotografieren. Zusätzlich können auch Slowmotionvideos oder Panoramafotos aufgenommen werden.
Die Kamerafunktionen gehören zum Gesammterlebnis von Sense 4+: alle vorinstallierten Apps arbeiten hervorragend zusammen. Facebook und Twitter sind standardmässig mit an Bord und gut ins System integriert. Im Gegensatz zu früheren Sense Versionen muss man sich für die Sense Integration nicht extra anmelden, sondern nur Sense autorisieren und fertig. Die Integration umfasst nicht nur Facebook Events im Kalendern, es ist auch Dropbox direkt in die Fotoalbumapp integriert.

Die automatische Bildschirmhelligkeit ist auf dem HTC One XL mit aktiviertem Energiesparmodus ungewohnt gut kalibriert. Der Akku hält übrigens etwa zwei Tage mit aktiviertem Energiesparmodus.

Negatives

Sense 4+ hat auch Bugs. Das “Eigene Wörterbücher” Menu der Tastatur wird nicht korrekt dargestellt. Die Tastatur ist danach bis zum nächsten Neustart unbrauchbar, wie auf den Screenshots zu sehen ist.

Zurück zur Hardware. Wie jedes HTC Smartphone steht auch beim One XL die Kamera leicht heraus. Leider, denn diese stört zum Beispiel im Hosensack oder wenn man das Handy im Landscape-Modus bedient.
Wenn man grafisch aufwändige Anwendungen nutzt wird das HTC One XL oben sehr heiss. Es ist dann gut geeignet als Handwärmer und mobile Kochplatte. Die GPU ist stark und wird auch entsprechend warm.

HTC One XL auf dem ein Video abgespielt wird

Fazit

Wer sowieso ein neues Smartphone kaufen will, findet im HTC One XL ein Gerät der Höchstklasse mit allen aktuellen Technologien an Bord. Wer aber ein aktuelles Handy hat braucht kein One XL – LTE ist nicht eine unglaubliche Neuerung, die man unbedingt benötigt. Zudem finde ich, sollte man ein Gerät aus ökologischen Gründen frühstens nach zwei Jahren ersetzen.

Hast du schon ein 4G fähiges Smartphone wie das iPhone 5? Wenn du vorhast ein LTE fähiges Smartphone zu kaufen, welches ist dein Favorit? Wieso ist dir LTE noch egal?

(Produktbilderquelle: HTC)

8 Replies

    • Das Note 2 hat wohl noch kein LTE – ausser du hast die 4G fähige Variante bei der Swisscom gekauft. Du siehst es unter Einstellungen -> Mobile Daten -> Netzwerkmodus. Wenn dort LTE verfügbar ist, hat es LTE.
      Laut Swisscomseite wird das “iPad mit Retinadisplay” ein Softwareupdate erhalten und dann im 4G Netz funktionieren.

      • Wow, das ist super news, Danke! Somit ist die Aussage im ersten Paragraphen falsch. Note2 noch ohne SIM, darum kann ich es nicht testen. Nachdem Swisscom 40,- letztens verlangt hat, habe ich keine Lust momentan drauf 🙂

    • Exakte Laufzeiten kann ich nicht geben. ich habe LTE hauptsächlich mit 4.0 genutzt. Dabei hält der Akku doch einen guten Tag, mit überdurchschnittlicher Nutzung. Allerdings war das nur mit aktiviertem LTE, was nicht bedeutet, dass ich auch immer Empfang hatte (ich bin ja meist in der Schule und dort ist der Empfang ziemlich vom Wetter und dem exakten Ort abhängig). Es hält gut einen Tag, ich habe es nur selten fertig gebracht, den Akku bis ich zu Hause war zu leeren. Das sind mindestens 11 Stunden mit etwa 20% aktiver Internetnutzung dabei.
      Ich habe auch einige Tage das LTE mit Android 4.0 einfach deaktiviert, und die Akkulaufzeit wurde nicht enorm viel länger (etwa eine Stunde, vielleicht zwei). Ich nehme an, dass das auch jetzt noch so ist, so hat HTC mit Android 4.1 die Stromsparmethoden sogar noch deutlich verbessert.
      Ich hoffe das ist etwa was du dir gewünscht hast… Ich persönlich halte nicht viel von exakteren Laufzeittests.

      • Perfekt, besten Dank, das ist genau was ich hören wollte 🙂
        Ich halte auch nichts von den unglaublich intensiven und aufwändigen Akku Tests. Denn schlussendlich ist das bei jeder Person unterschiedlich zumal jeder anders handhabt und andere dienste Nutz. Der eine mit dauer GPS nutzung und der nächste wieder überhaupt nicht. Dazu kommt Standort, Netz, etc.

        Wollte es einfach so ca. wissen, den bei meinen NOKIA Lumia 920 welches ich testen durfte (natürlich mit allem also GPS, 4G etc.) war doch ein markanter Unterschied von mit und ohne LTE zu merken.

  • Hallo!

    hab mir das HTC One XL gekauft und leider krieg ich das mobile internet nicht hin, habe orange und das handy bei swisscome gekauft kann das ein einfluss haben?

    • Ja, du musst dafür die APNs unter Mobile Daten -> Zugangspunkte manuell definieren. Evt. kannst du sie mit dem SIM Tool (heisst wohl so etwa “orange info”) automatisch abrufen.

Comments are closed.